Lauterbach auf Rügen


Dieser kleine Hafenort (ein Ortsteil von Putbus) ist wunderschön am Greifswalder Bodden gelegen, zahlreiche Sport- und Fischerboote liegen hier vor Anker. Wer möchte kann selbst auf ein Schiff steigen, als Segelschüler oder als Gast auf einem Ausflugsschiff - z.B. rund um Vilm, die in Sichtweite liegt. Zu dieser kleinen Insel fährt in der Saison auch für Touristen ein Wasserfahrzeug, jedoch für max. 30 Personen täglich - zum Schutze der einmaligen Natur von Vilm. Fest vertäut im Hafen, liegt auch das Räucherschiff "Berta", in den wärmeren Monaten gibt es dort verschiedene Fischimbiß-Angebote, besonders beliebt der ofenwarme Räucherfisch, der auch direkt auf dem Schiff verzehrt werden kann. Auch nah am Wasser gelegen - auf einer kleinen Anhöhe, das architektonisch bemerkenswerte "Haus Goor", eröffnet im Jahre 1818 als "Friedrich-Wilhelm-Badehaus" für die fürstlichen Kurgäste. Die 18 dorischen Säulen, die an einen griechischen Tempel erinnern, wurden 1830 aufgemauert. In der DDR-Zeit als Betriebserholungsheim genutzt, verfiel der Gebäudekomplex nach der Wende. Nach vielen Bemühungen fand sich ein Investor und seit 2007 erstrahlt der denkmalgeschützte Bau wieder in alter und neuer Schönheit. Gäste können auch direkt mit dem Rasenden Roland Lauterbach erreichen, nicht nur diese Schmalspurbahn fährt bis zum Hafen, die Gleise werden auch von der Regionalbahn genutzt. Wer übernachten möchte, ist hier herzlich willkommen, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Privatzimmer sind buchbar, sichern Sie sich möglichst vorab schon ihre gewünschte Unterkunft. Urlaub der besonderen Art läßt sich in den schwimmenden Ferienhäusern in der Marina Jaich verleben. 
Yachthafen Lauterbach Ruegen